top of page
  • AutorenbildSiggi

Urlaub Belek Sonntag 12.02.23

Aktualisiert: 20. Feb. 2023

Der Flieger mit Ani und Anhang ist pünktlich gelandet.

Ich denke, wir werden Sie morgen mal treffen. Leider war unser Hotel ausgebucht und sie mussten sich in einem anderen Hotel ein Zimmer suchen.

Jetzt zum Wüstenabenteuer 2023 Marokko Offroad



Um euch etwas einzustimmen hier ein Auszug aus dem Bordbuch von Kal und HD

( Auszug)

2023 MAROKKO OFFROAD

Marokko und Meer und Wüste und Berge und orientalische Städte

Bei einer der letzten Offroad Touren haben Horst- Dieter und ich über eine, von uns für uns und selbst, organisierte Reise sinniert. Die Reise sollte sowohl Wüste, Berge, Meer aber auch Menschen, Städte, gutes Essen und Offroad Feeling beinhalten. Nachdem Horst-Dieter vor vielen Jahren Marokko mit dem Motorrad bereiste und von der Landschaft, den Menschen und vor allem von den attraktiven orientalischen Städten schwärmte, wurde Marokko ohne Gegenkandidaten als Reiseziel festgelegt. Noch dazu hatte ich trotz mehrmaliger Versuche noch keine Gelegenheit das Land kennen zu lernen „Es wird also Zeit“.

Von Marokko hört man, es sei das Paradies

für „Autocamper“ und das Land für

„Offroader“.



Man findet hier alles.

Sanddünen, enge Gebirgsstraßen, hohe

Pässe (mit Schnee im Winter),

Flussüberquerungen, Natur und Freiheit pur. Hinzu kommen die Offenheit, Herzlichkeit und die Gastfreundschaft der Marokkaner, die das Reisen in diesem Land einzigartig machen.

Horst Dieter HD und ich K kennen uns seit mehreren Jahren von gemeinsamen Offroad Fahrten.



Neben Polen und Tunesien haben wir eine zweimonatige Kaukasus Tour mit verschiedenen Teilnehmern bei den jeweiligen Touren unternommen. Die Reisen wurden von Claus und Renate Ruhe (Safaricar) mit bis zu 11 Teilnehmern expliziert, oft bis ins kleinste Detail organisiert. Horst-Dieter, viel gereist mit dem Motorrad fährt Defender und einen Hilux mit Klappdachkabine. Ich (Karl) habe lange in der Wüste (Saudi Arabien) gelebt, bin viel gereist und komme vom Land Cruiser mit Dachzelt zum jetzigen Hilux mit Klappdachkabine.

Wir haben Spaß am Reisen, abseits der üblichen Wege. Wir organisieren die Reise für uns und für Leute aus unserem Offroad Freundes- und Bekanntenkreis.

Hinweis: Wer sich als Kunde versteht, bleibt besser zu Hause.

Teilnehmer

Wir haben uns auf maximal 5 Fahrzeuge festgelegt. Offroad Reiseerfahrung und Teamfähigkeit sind vorausgesetzt.

Was wir erwarten und was wir wollen

Wir organisieren die Reise weniger stringent. Eckpunkte sind Route, Orte, Starttermin mit Treffpunkt geplanter Touren Zeitraum +/- 35 Tage. Sollte jemand kürzer oder länger im Land bleiben oder nach Ende der Tour eine Anschlusstour planen. Kein Problem, jedoch bitte vorher kommunizieren.

Jeder fährt für sich selbst ist für sein tun und für seinen Mitfahrer und sein Fahrzeug selbst verantwortlich. Wir helfen uns gegenseitig, das ist eine Selbstverständlichkeit nicht nur in

Eckdaten

Anreise in KW10 mit Überfahrt Individuell von Algeciras, Genua, Sète oder Barcelona nach Tanger Med. Treffpunkt in Tanger am Campingplatz Miramonte

6.000km in Marokko ohne Anfahrt

maximal 5 Kfz

Die Tour ist nur mit allradgetriebenen Fahrzeugen der Fahrzeugkategorie (FZK1) möglich. Das heißt gleiche Bedingungen für alle! Beispielhaft sollen die Typen Defender, Land Cruiser, Pickups, VW Bus

(ohne DSG Getriebe) oder andere Fahrzeuge mit 4x4 Antrieb genannt werden. Die Breite der Fahrzeuge ist auf 2,30 m und die Höhe auf 2,30m beschränkt, Bodenfreiheit mindestens 22 cm. Vorteilhaft sind Untersetzung und Differentialsperre. Festgelegt haben wir uns auf ein Gewicht von max. 3,5 t und All-Terrain-Reifen. Das Fahrzeug hat keinen Wartungsstau und ist für Offroadfahrten entsprechend gerüstet und ausgestattet. Am besten haben sich Fahrzeuge mit Aufstelldach bzw. Hubdach bewährt.

Nachdem wir keine Hardcore Offroader sind, fahren wir sowohl als auch auf Pisten, engen Passagen, im Gebirge, im Sand, in engen Gassen, orientalischen Städten und ordentlichen Straßen die Fahrzeuge werden staubig, schmutzig evtl.

Schlammig. Die notwendige robuste Fahrweise kann zu schrammen, Kratzer oder beulen führen der Motor die Reifen und das Fahrwerk werden strapaziert. Ein mögliches Festfahren und die notwendige Berge Aktionen inbegriffen. Die Leidensfähigkeit des Fahrers und des Fahrzeugs wird, je nach Tour abschnitt, auf die Probe gestellt das nur als wichtiger Hinweis.




Für die die ihr Auto nur zum Ausfahren verwenden wollen ist die Reise nicht gedacht

Ende Auszug

Zum Einstimmen haben wir übermorgen eine humane Safaritour in das Atlasgebirge gebucht.

Mal sehen, was wir erleben


29 Ansichten1 Kommentar

1 Comment


Na besonders warm sieht s ne bei euch aus 🤔 glaub da war es hier gestern fast wärmer - aber es soll ja auch erstmal wieder kälter werden 😉

Lg an alle von Claudia und Steffen


Like
bottom of page