top of page
  • AutorenbildSiggi

Montenegro Donnerstag

Heute spulen wir mit dem Womo's den Domitur Ring ab. Erster Zwischenstopp war Frühstück mit Krapfen und Käse ?!?! In Zabeljak.



Dann ging es zum Einkauf.

Der Ort ist auch Ausgangspunkt für die gleichnamige Ringstraße durch und um das Durmitorgebirge mit seinenen imposanten 2.000 mtr. Bergen. Einer liegt in einem Schiegebiet und man kann sich mit einem Sessellift mit Umsteigen bis auf ca. 2.300 mtr bringen lassen.





Leider hatten wir ausgerechnet heute etwas Pech mit dem Wetter. Es setzte leichter Nieselregen ein. Trotzdem grandiose Bergwelten











Da sich der Nieselregen zum Dauerregen entwickelte, mussten wir den Berg verlassen.

Völlig durchnässt beendeten wir die Liftfahrt nach unten und wärmten uns an der Talstadion erst einmal wieder auf und sortierten das Bildmaterial auf den Handys.





Dann ging es auf der Panoramastraße weiter in Richtung Selo Pass und dann abwärts in Richtung Pivaschlucht und Piva Stausee


















Es









Nach und nach wandelte sich die Gegend. Die schroffen Felsformationen lagen hinter uns und wir nährten uns dem Stausee. Ziel war das Städtchen Pluszine.


Der Stellplatz war mitten in der Stadt mit Blick auf den See und einer sehr schönen Gaststätte direkt am Stellplatz








Noch ein paar nette Erzgebirgler aus Eibenstock getroffen, schön geschwatzt, gegessen und zufrieden ins Bett gefallen

38 Ansichten0 Kommentare
bottom of page