Eine genauere Betrachtung
  • Siggi

Montag 15.08.22

Heute sind wir zeitig gestartet. Wir haben uns entschlossen, das Hinterland Montenegros über die sogenannte Panoramastrasse Nr. 1 zu erkunden. Wir wollen dabei die Berge und Schluchten des Balkans und Teile der Natioonalparks besser kennen lernen

Die Höhepunkte sind die Fahrt durch die Tara Schlucht und dann weiter zum Kloster Ostrog bis zur Bucht von Kotor.

Als Zeitplan haben wir 2 bis 3 Tage geplant.





















Durch unzählige Haltestopps und Fotostopps und natürlich auch durch essen, trinken und Eis fassen verging der Tag.

Unser Stellplatzsuche entpuppte sich auch sehr schwierig, da wir schon einen Teil der Serpentinen unterhalb des Klosters hinter uns gelassen hatten.

An manchen Stellen war ein Durchkomnen bei Gegenverkehr einfach ohne Rücksetzen nicht möglich.

Nochmal zurück, wollten wir uns nicht antuen.

Einzige Möglichkeit ein Parkplatz für die Nacht.

Das hat geklappt

Viersternehotel Hotel mit Restaurant und Terrasse war unsere Rettung.

Chef war einverstanden.

Wir hatten einen schönen Abend mit lecker Essen und trinken.

Der Blick auf das am Berg klebende Kloster und ein schöner Sonnenuntergang waren ein schöner Abschluss und Belohnung für diesen etwas anstrengenden Tag.




23,00 zufrieden und müde ins Bett gefallen.

60 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freitag 26.08.22