top of page
  • AutorenbildSiggi

Marokko 31.03.23

Aktualisiert: 3. Apr. 2023

Heute ging unser Treck mitten durch das Anti Atlasgebirge. Es war eine schöne Fahrt auf einer gut ausgebauten kleineren Asphaltstraße.

Sehr viele Serpentienen mit immer neuen Ausblicken.





Nach einiger Zeit erreichten wir eine Hochebene mit einem ausgetrockneten Flussbett auf ca. 1.500 mtr.

Die Gegend war bemerkenswert grün bewachsen und es gab einige Bauerngehöfte mit Landwirtschaft




Auf 1.900 mtr. erreichten wir den Pass und es ging in nicht enden wollenden Kurven nach unten.

Nach etwa 4 Stunden Fahrzeit hatten wir unser Etappenziel Tafraoute erreicht.

Etwas zu schaffen machte uns die Wärme. Wir hatten bei Ankunft so um die 40 Grad in der Sonne.

Der Stellplatz hat leider keine oder zu kleine Baumgruppen um Schatten zu spenden.




Macht aber nichts. Es weht etwas Wind und wir sind immer noch auf knapp 1.000 mtr.

Da wird die Übernachtung nicht all zu stressig


(Ich musste noch mal umparken. Mein Schlafzimmer war von außerhalb der Mauer völlig ohne Deckung einzusehen. )


.Schauen wir mal wie das mit dem Essen klappt.

Wenn man den Bewertungen im Netz glauben kann, soll es sogar ein Restaurant mit Bierausschank geben.

P.S.

Das mit Bier und Wein war leider ein Wunsch, der nicht erfüllt werden konnte. Angeblich wegen der strengen Sitten in Zeiten des Ramadan. Als Gäste in einem muslimischen Land akzeptieren wir natürlich diesen Brauch und trinken weiterhin unseren " Berberwisky"

Beim Essen hatte ich mich für Spagetti entschieden

Die waren auf den Punkt gekocht und hätten jedem Edelitaliener in Deutschland zur Ehre gereicht.



Wir bleiben morgen einen Tag in der Gegend und machen eine Wanderung auf vier Rädern.

Bis dahin

34 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page