Eine genauere Betrachtung
  • Siggi

Dienstag 12.07.22

Heute hatte ich doch kleine Anlaufschwiergkeiten. Der gestrige Tag hat Spuren hinterlassen.

Am Nachmittag gab es noch einen ausgedehnten Stadtbummel mit Kaffee,Kuchen und Eis und dann noch etwas Kultur.

Helga hatte entdeckt, dass vor und in den Kaskaden junge armenische Künstler über ihr Schaffen in Form einer Vernissage informierten















Leider waren dann irgendwann die Akkus der Handy‘s am Ende.

Also zurück zum Hotel und Technikpflege

Gegen 20,00 Uhr haben wir uns dann ins Abenteuer Nachtleben gestürzt

Erstes Abenteuer U Bahn. Dann Suche nach einer urigen Kneipe zum Essen.

Das Unglaubliche passierte. In einer fremden Millionenstadt treffen wir auf Karl und Horst-Dieter.

Alles war, wie wir uns das vorgestellt hatten.

Essen gut, nette Bedienung, Bier vom Fass und um uns ein großer Völkermix.

Der krönende Abschluss

Mit einem klapprigen Lada 2103 als Taxe haben wir den Tag beendet










Nach dem Check out wollen wir heute in der Nähe der Grenze einen Platz zur letzten Übernachtung in Armenien finden.

Morgen läuft die Versicherung für die Fahrzeuge ab.

Wenn man überzieht, gibt es heftige Strafen.

Es ist anzunehmen, dass ich heute nicht mehr ins Internet komme

Deshalb mache ich hier Schluss


Es geschehen doch noch Wunder in Bezug auf Netzabdeckung

Wir haben heute Kilometer gemacht und sind bis ca. 30 km vor der Grenze nach Georgien im Nationalpark „Lake Arpi“ gelandet.

Wieder einmal ein schönes Fleckchen

und ein würdiger Abschluss unseres Armenien Reise

Morgen wollen wir dann möglich zeitig die Grenze erreichen und dann Richtung Heeresstraße fahren. Schauen wir mal, wie weit wir kommen













Nachtrag:

Ich hoffe, wir erleben heute noch einen schönen Sonnenuntergang und verabschiede mich schon mal bis morgen


84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Freitag 26.08.22